Steht die Null endlich mal wieder?

Viele Fragen stellen sich vor dem Spiel beim KFC Uerdingen

Ich bin sehr gespannt, ob wir in Düsseldorf (gegen Uerdingen) zum ersten Mal in dieser Saison das etatmäßig eigentlich gesetzte Innenverteidiger-Duo Uaferro/Zellner sehen oder ob vielleicht sogar nach der eher schwachen Leistung von Boné gegen Verl der kroatische Juniorennationalspieler Sverko eine Chance im Zentrum bekommt.

Nachdem die Abwehr lange als ein Prunkstück galt, ist in den letzten Spielen so etwas wie eine leichte Müdigkeit zu beobachten, die sich seit der 2. Halbzeit von München zeigt – wenig Situationen wurden spielerisch gelöst (zuvor hatte Kwasniok genau das gegen Unterhaching kritisiert), aber es wurden auch relativ viele Torschüsse zugelassen.

Der Abwehrverband steht – so scheint es – ohne Zellner deutlich unsicherer. Das könnte auch für den zuletzt aussortierten Abwehrrecken Schorch eigentlich Auftrag genug sein, um sich im Training nach vorne zu spielen. Er müsste den Auftrag nur mal annehmen.

Dieser Beitrag wurde unter 1. FC Saarbrücken, 2020/2021, 3. Liga abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.