Die große Pokalvorschau: Homburg – Saarbrücken

homburg09 023

Szene aus einem Saarderby in der Oberliga

Es ist einmal wieder so weit: Saarderby. Die Grün-Weißen aus der ehemals kleinsten Bundesligastadt gegen das blau-schwarze Bundesligagründungsmitglied. Saarpfalz gegen Landeshauptstadt. Oder einfach Homburg gegen Saarbrücken. Im Viertelfinale des Saarlandpokals treffen zwei Mannschaften aufeinander, die im Jahr 2018 vieles trennt (unter anderem der Ligenunterschied), aber durchaus mehr verbindet, als die Rivalen es wahrhaben wollen. Ein Blick auf die Vereine.

Wer spielte schon mal in den fremden Farben? Die Mannschaften im Überblick

kader_statistik

Bei besagtem heutigem Saarbrücker, der in beiden Farben auflief, handelt es sich – nicht sehr überraschenderweise – um Patrick Schmidt:

17.11.2014 - SV Waldhof Mannheim - FC Homburg - Fussball - Saison 2014/15 - Mannheim -

Patrick Schmidt im Trikot des FC 08 Homburg, Saison 2014/2015 (Foto: Andreas Schlichter)

Patrick Schmidt, geboren in Homburg, spielte in der Jugend des FCS, wechselte von dort in die Nachwuchsmannschaften von Stuttgart und Schalke, kehrte aber im Januar 2014 unter Milan Sasic und Fuat Kilic zurück, wo er sich zunächst nicht durchsetzen konnte (Elf Spiele, ein Tor). Eine bittere Fehleinschätzung, die zum Wechsel nach Homburg führte. In zwei Jahren kam er in der Saarpfalz verletzungsbedingt nur zu 37 Ligaeinsätzen, aber erstaunlichen 23 Toren. 2016 gewann er mit dem FCH den Saarlandpokal. Seit seiner Rückkehr erzielte Schmidt für den FCS in 61 Spielen 41 Tore.

Beim FC 08 Homburg ist der prominenteste frühere Saarbrücker hingegen nicht auf dem Platz, sondern auf der Trainerbank zu finden: Jürgen Luginger.

09%20FCS%20-%20Darmstadt%2041

Jürgen Luginger zu Drittligazeiten. Foto: Leuchtturm

Jürgen Luginger folgte auf Dieter Ferner zur Saison 2010/2011 als Trainer des 1. FC Saarbrücken. In der Folge gelang ihm in der Dritten Liga der Klassenerhalt, sowie saisonübergreifend ein interner Vereinsrekord von 21 Spielen ohne Niederlage in Folge. Ein Rekord, den Dirk Lottner erst am vergangenen Wochenende einstellte. Luginger machte sich vor allem als Pokalspezialist einen Namen: Unter ihm gewann der FCS drei Mal in Folge den Saarlandpokal. Luginger verließ den FCS im September 2013 – nach einer der längsten Amtszeiten eines Trainers in der jüngeren Vereinsgeschichte.

Nach Gastspielen im Jugendbereich von Leverkusen und Schalke kehrte Luginger 2017 ins Saarland zurück. Den Abstieg des FC 08 Homburg konnte er zwar nicht verhindern – in der Oberliga setzt er nun aber erneut zur Rekordjagd an. Der FCH hat unter Luginger bislang die maximale Punktausbeute geschafft: 24 Spiele, 24 Siege, 72 Punkte. Ungeschlagen in der laufenden Saison und 19 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten FK Pirmasens. Dass der FC Homburg den direkten Wiederaufstieg noch vergeigt, ist unwahrscheinlich.

Die Pokalstatistik

5.0M DigitalCAM

Die Begegnung Homburg – Saarbrücken ist ein echter Pokalklassiker. Der FCH ist die Mannschaft mit den drittmeisten Siegen im Pokal, der FCS alleiniger Rekordhalter mit neun Titeln (in dieser Rechnung berücksichtige ich nicht den von den FCS Amateuren gewonnenen Titel 2002). Und auch an Aufeinandertreffen beider Mannschaften mangelt es nicht.

Zum ersten Mal standen sich die Rivalen gleich im Pokalfinale 1983 gegenüber. Die Homburger gingen nach 35 Minuten schon mit vier Toren in Führung, der FCS mit Walter Müller und Wolfgang Seel konnte nur noch auf 3:4 verkürzen. Es war der erste Pokalsieg für den FCH. Geschlagene 13 Jahre dauerte es bis zum nächsten direkten Kräftemessen im Pokal – und diesmal waren die Kräfte sehr ungleich verteilt. Im Halbfinale 1996 ging der FCS mit 1:6 in Homburg baden – zur Halbzeit hatte es noch 1:1 gestanden.

Der Stachel saß tief, aber der FCS kam umso beeindruckender zurück: Zwischen 1997 und 2000 wurde der Verein vier Mal in Folge Pokalsieger – bis heute ein Rekord. Mit einem Sieg im Elfmeterschießen gegen Homburg im Halbfinale 1997 brach der FCS zudem den Bann und gewann erstmals im Pokal gegen die Grün-Weißen. Im Jahr darauf folgte der Sieg gegen Homburg sogar im Finale.

Insgesamt acht Male trafen Homburg und Saarbrücken aufeinander. Nach zwei bitteren Niederlagen 1983 und 1996 hat der FCS danach alle Aufeinandertreffen für sich entscheiden können. Den letzten Sieg gab es in der vergangenen Saison. Das Halbfinale konnte der FCS mit 3:1 gewinnen. Mit der Partie am Mittwoch, dem 14. März 2018, werden Homburg und Saarbrücken zudem zum dritten Mal das Viertelfinale gegeneinander austragen – in dieser Runde werden sich dann beide Vereine am Häufigsten gesehen haben.

Ausblick:

Nicht nur für Fans beider Vereine ist das Aufeinandertreffen etwas besonderes – auch der Blick auf die sportlichten Voraussetzungen bringt Spannung in die Partie. Auf dem Papier ist der FCS als Tabellenführer der höheren Liga zwar Favorit, aber er trifft auf eine Mannschaft, die in dieser Saison noch ungeschlagen ist und deren Stützen jede Menge Ex-Saarbrücker sind (David Salfeld, Sven Sökler), die den FCS noch gut kennen. Am Ende könnte sich trotz des Klassenunterschieds also ein sehr enges Spiel entwickeln – bei dem der FCS unter Beweis stellen muss, dass er im Gegensatz zu den vergangenen Jahren nun endlich eine Mannschaft besitzt, die auch mit einer doppelten Belastung umgehen kann.

Weiterführende Links:

  • Pokalstatistiken zum Pokal bei Saarlandpokal.de
  • Die Spielzusammenfassung der letzten Begegnung beider Mannschaften im Pokal bei FCS-TV
  • Übertragen wird das Spiel voraussichtlich per Stream auf SR.de
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 1. FC Saarbrücken, 2017/2018, Saarlandpokal, Vorbericht abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s