FCS-Trainer nach Bundesland/Herkunft seit 1983

15541707_1377602402259085_7209072635015839411_n

Ruhrpott-Original beim FCS: Peter Neururer (Foto: FC-Magazin)

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden (gegen Vorjahresmeister Elversberg) ist der Start des 1. FC Saarbrücken als gelungen zu bezeichnen. Eine Mannschaft, die zumindest bislang im richtigen Mischverhältnis von jung zu alt, dynamisch zu erfahren steht. Chef auf dem Platz in der Lokalheld Manuel Zeitz, die Aufstellung macht die rheinische Frohnatur Dirk Lottner, die auf dem Saarspektakel mit als Zlatko-Nachfolger mit Big-Brother-Jürgen (die Älteren unter uns werden sich erinnern). Dies brachte mich auf eine Idee: Sehr oft wird in der Presse oder in den Fanforen der Anteil der Saarländer im Team besprochen. Was ist aber mit der Herkunft der Trainer.

Wie ich es schon mit einer Untersuchung auf frühere Vereinstätigkeiten unserer Übungsleiter getan habe, schaue ich nun auf die Herkunftsorte der FCS-Trainer seit 1982 und mache eine Aufstellung nach Bundesländern. Um Diskussionen vorzubeugen: Natürlich könnte man Taifour Diane oder sogar Dieter Ferner den Status „Saarländer ehrenhalber“ verleihen. Nur soll dies in dieser rein an den Daten orientierten Aufzählung keine Rolle spielen. Dass beide im Herzen dem FCS sicher näher stehen als viele gebürtige Saarbrücker, steht nicht zur Debatte. Bei manchen Trainern konnte zudem nicht zweifelsfrei der Geburtsort bestimmt werden, obwohl über den Herkunftsort keinen Zweifel besteht.

Die Geburt- und Herkunftsorte der Trainer:

Dirk Lottner (01.07.2016 bis heute) – Köln/NRW
Taifour Diane (02.03.2016 bis 30.06.2016) – Kankan/Guinea
Falko Götz (01.07.2015 bis 02.03.2016) – Rodewisch/Sachsen (damals DDR)
Fuat Kilic   (11.02.2014 bis 20.06.2015) – Gümüşhane/Türkei
Milan Sasic   (13.09.2013 bis 09.02.2014) – Karlovac/Kroatien (damals Jugoslawien)
Bernd Eichmann   (05.09.2013  bis 15.09.2013) – Saarbrücken/Saarland
Jürgen Luginger   (01.07.2010 bis 05.09.2013) – Ergolding/Bayern
Dieter Ferner    (03.06.2008 bis 30.06.2010) – Wuppertal/NRW
Alfred Kaminski    (10.01.2008 bis 30.06.2008) – Mölln/Schleswig-Holstein
Michael Krüger    (13.06.2007  bis 10.01.2008) – Scharnebeck/Niedersachsen
Didier Philippe    (30.10.2006 bis 03.06.2007) – Sarralbe/Frankreich
Michael Henke    (15.06.2006 bis 30.10.2006) – Büren/NRW
Rudi Bommer    (31.08.2005 bis 03.05.2006) – Aschaffenburg/Bayern
Fritz Fuchs    (23.08.2005 bis 31.08.2005) – Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz
Horst Ehrmantraut    (24.04.2004 bis 23.08.2005) – Einöd/Saarland
Eugen Hach    (10.11.2003 bis 24.04.2004) – Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz
Stanislav Levy    (05.11.2003 bis 09.11.2003) – Prag/Tschechien
Horst Ehrmantraut    (01.07.2002 bis 05.11.2003) – Einöd/Saarland
Thomas Dooley  (18.01.2002 bis 30.06.2002) – Bechhofen/Rheinland-Pfalz
Heribert Weber    (24.08.2001 bis 16.03.2002) – Pöls/Österreich
Thomas von Heesen    (05.12.2000 bis 21.08.2001) – Höxter/NRW
Werner Melzer    (29.11.2000 bis 05.12.2000) – Clausen/Rheinland-Pfalz
Klaus Toppmöller    (01.07.1999 bis 29.11.2000) – Rivenich/Rheinland-Pfalz
Gerd Warken    (06.05.1999 bis 30.06.1999) – Theley/Saarland
Ulrich Sude    (15.09.1998 bis 05.05.1999) – Korbach/Hessen
Dirk Karkuth   (01.07.1997 bis 15.09.1998) – Gelsenkirchen/NRW
Klaus Scheer    (05.03.1995 bis 30.06.1997) – Siegen/NRW
Reiner Hollmann    (01.07.1994  bis 04.03.1995) – Walsum, heute Stadtteil Duisburg/NRW
Gerd Warken    (17.04.1994 bis 30.06.1994) – Theley/Saarland
Rüdiger Abramczik    (04.11.1993 bis 15.04.1994) – Gelsenkirchen/NRW
Fritz Fuchs    (01.07.1993 bis 03.11.1993) – Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz
Peter Neururer    (01.07.1991 bis 30.06.1993) – Marl/NRW
Dieter Ferner    (22.04.1991 bis 30.06.1991) – Wuppertal/NRW
Klaus Schlappner    (13.10.1988 bis 21.04.1991) – Lampertheim/Hessen
Werner Fuchs    (01.07.1987 bis 12.10.1988) – Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz
Walter Müller (11.05.1987 bis 30.06.1987) – Zweibrücken/Rheinland-Pfalz
Wolfgang Seel   (11.05.1987 bis 30.06.1987) – Kirkel/Saarland
Otto Luttrop    (01.07.1986 bis 10.05.1987) – Altenbögge/NRW
Uwe Klimaschefski    (01.07.1983 bis 11.04.1986) – Bremerhaven/Bremen

Dies ergibt folgende Rangliste:

Bundesländer mit den meisten FCS-Trainern seit 1983

  1. Nordrhein-Westfalen – 10
  2. Rheinland-Pfalz – 7
  3. Saarland – 4
  4. Hessen, Bayern – jeweils 2
  5. Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Schleswig-Holstein – jeweils 1

Dazu kommen sechs weitere Trainer, die nicht in Deutschland geboren sind.

Spannend sind einige Erkenntnisse dieser Liste. Zum einen ist Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsreichstes Bundesland auch ein traditioneller Trainerlieferant für den FCS – mit eben Dirk Lottner als jüngstem Beispiel. Aber auch unser Nachbarbundesland ist mit vielen ehemaligen Trainern vertreten. Pikant: Von den sieben rheinland-pfälzischen Trainern sind sogar fast die Hälfte gebürtige „Lautrer“ gewesen. Man kommt auf vier saarländische Trainer (wenn man den in Zweibrücken geborenen Walter Müller nach Homburg rechnen wollte, wofür auch Gründe existieren, käme man auf fünf), wovon außer Horst Ehrmantraut niemand mehr als eine Interimslösung war. Spannend ist auch, dass seit dem Fall der Mauer erst ein Trainer aus der ehemaligen DDR (Falko Götz) den Weg auf den Trainerstuhl des FCS fand.

Die jüngere Geschichte des FCS ist also stark geprägt von den Rheinländern. Auf dass Dirk Lottner ein weiteres erfolgreiches Kapitel dieser Geschichte hinzufügt! Gerne auch ohne Gesangseinlagen mit ehemaligen 9-Live-Moderatoren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 1. FC Saarbrücken, 2017/2018, Verein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.