Fuppes des Tages: Der Saarländische Fußballverband

DSCN0727Vermutlich wissen treue Leser dieses Blogs, dass es einen Saarländischen Fußballverband (SFV) gibt. Dieser war hier nämlich in den vergangenen Jahren mehrfach das Thema, meist dann, wenn er sich nicht gerade mit Ruhm zu bekleckern wusste.  2013 ging es zum Beispiel um die Frage der Anstoßzeit beim Saarlandpokalendspiel. 18.00 Uhr an einem Werktag, nicht gerade freundlich für berufstätige Fußballenthusiasten. Damals sagte Verbandspräsident Franz-Josef Schumann, dass die Anstoßzeit dem Fernsehen geschuldet sei. Pressesprecher Harald Klyk vermutete, dass der Präsident das so gesagt habe, betonte aber, es habe „niemand Einfluss ausgeübt“ und forderte von mir, dem Autor dieses Artikels, doch den Spielern auch Urlaub zu gönnen. Tu ich.

Pokalfinale am 25. Mai – trotz Aufstiegsspielen für die 3. Liga

2017 gönnt zumindest der SFV den Spielern weniger Ruhepausen, da erneut das Fernsehen winkt: Zum „Finaltag der Amateure“ zeigt die ARD die Endspiele aller 21 Verbandspokal in Deutschland – die Qualifikation zum DFB-Pokal. Bei der eher verkorksten Premiere im Vorjahr fehlte das Saarland noch, diesen Mai will es dabei sein – obwohl es für mindestens einen, wenn nicht gar die zwei derzeit besten Saarvereine, SV Elversberg und 1. FC Saarbrücken, möglicherweise am 28. und 31. Mai um den Aufstieg in die 3. Liga geht. Und ein Drittligist aus dem Saarland wäre auch für den Verband prestigeträchtig – der lässt aber lieber beide Vereine drei Tage vor dem wichtigsten Spiel des Jahres gegeneinander antreten. Obwohl die Elversberger gerne auf einen früheren Termin gegangen wäre. Im Verband gab es – so Präsident Schumann – unterschiedliche Meinungen zum Termin, durchgesetzt haben sich nun wohl diejenigen, die dann doch lieber ins Fernsehen wollen, als in die 3. Liga.

Mal so, mal so.

Aber zurück zu Schumann und Klyk, denn um die geht es eigentlich. Neben dem großen Aufreger-Thema Pokalfinale gibt es da noch die Auseinandersetzung über die geplante Spielrechtsübertragung der DJK Bildstock an den 1. FC Saarbrücken, um einer Neuanmeldung der U23 in der Kreisliga aus dem Weg zu gehen. Nach Informationen des Magazins FORUM entwickelte dabei der SFV-Verbandsjustiziars selbst zusammen mit den Vereinsvertretern das Modell der Spielrechtsübertragung. Auch Präsident Schumann bekräftigte im Interview mit dem SR Fernsehen, dass es nach seiner Auffassung und der des Justiziars ein legaler Weg sei, sollte es alles „sauber“ beschritten werden:

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fsr.sportarena%2Fvideos%2F1516216185069381%2F&show_text=0&width=560

Pressesprecher Klyk gab hingegen eine Meldung heraus, die alle Beteiligten ratlos zurücklässt. Auf der Homepage des SFV steht nun:

„Der Saarländische Fußballverband hat in den vergangenen Monaten dem 1. FC Saarbrücken in mehreren Gesprächen mitgeteilt, dass nach der Spielordnung für eine geplante U 23 ein Neubeginn nur in der untersten Spielklasse möglich ist.“

Jetzt stellen sich naturgemäß mehrere Fragen: Wieso teilt der SFV einmal dem FCS mit, dass es nach der Spielordnung nur möglich ist, ganz unten anzufangen? Warum hat der Präsident des SFV (und auch der Justiziar) eine andere Meinung? Warum sagt der Präsident etwas anderes als die Pressestelle? Wurde in den Gesprächen vielleicht doch über mehr geredet, als in der Pressemitteilung steht? Und warum sagt man das nicht, obwohl der Präsident genau das andeutet? Warum, wieso, weshalb?

Jetzt klärt ein unabhängiger Rechtsanwalt mit einem Gutachten, ob die Pläne von Bildstock und FCS umsetzbar sind. Ein Glück! Aber hier noch eine unabhängige Meinung eines FCS-Fans, der nicht einmal für das Bildstock-Modell ist, da er auch einen Neuanfang in der Kreisliga ehrlicher findet: Lieber SFV, es ist gut, wenn man verbandsintern unterschiedliche Meinungen austauscht, wie beim Pokalfinale etwa. Nach außen hin, sollte es aber doch wenigstens eine Meinung geben. Es gibt ja auch nur einen SFV und nicht zwei!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fuppes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fuppes des Tages: Der Saarländische Fußballverband

  1. Pingback: Fuppes des Tages: Der Saarländische Fußballverband | re: Fußball

Kommentare sind geschlossen.