Steckbrief: SpVgg Neckarelz

Neckarelz_SpVggName: SpVgg Neckarelz
Trainer: Peter Hogen (54 Jahre)
Stadion: Elzstadion
Kapazität: 4500 Plätze
In der vierten Liga seit: 2013/2014
Bilanz des FCS gegen Neckarlz: Zwei Spiele, ein Sieg für den FCS (2:0), ein Unentschieden (1:1).
Neckarelz und Saarbrücken verbindet: außer der Tatsache, dass beide in der Regionalliga spielen, nicht wirklich viel.
Unvergessen: ist das letzte Spiel gegen Neckarelz vor allem deshalb, da es noch nicht wirklich lange her ist. Aber das ist auch der einzige Grund.

Auf wen sollte der FCS aufpassen? Routinier Denis Bindnagel, der mit 36 Jahren noch den Ton in der Abwehr angibt, und Ex-Elversberger Abedin Krasniqi, der in einer bislang mäßigen Saison noch zu den besseren gehört.
Peter Hogen zeichnet aus: Dass man ihn nicht unter einem semiwitzigen Spitznamen wie „Hulk Hogen“ kennt.
Die Neckarelzer Schwäche: Nach zwei überraschend starken Jahren hat Neckarelz zu viele Erfolgsgaranten abgegeben, vor allem Stürmer Sebastian Szimayer (ging nach Erfurt) fehlt. Der Ersatz hat sich bislang nur gegen Abstiegskandidaten bewährt – zu diesen gehört nun auch die Mannschaft aus Baden-Württemberg.

Wenn die SpVgg Neckarelz ein soziales Netzwerk wäre: StudiVZ
Warum man Neckarelz-Fan werden könnte: Der Präsident Doc Ulmer sieht einfach wie der lässigste Jazz-Musiker von ganz Baden-Württemberg aus.
Warum doch nicht: Weil der Verein einfach ziemlich langweilig ist… halt, Moment! Es gibt ein Internetvideo von Doc Ulmer? Großartig!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2015/2016, Regionalliga, Vorbericht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Steckbrief: SpVgg Neckarelz

  1. Pingback: Steckbrief: SpVgg Neckarelz | re: Fußball

Kommentare sind geschlossen.