Steckbrief: VfR Wormatia Worms

500px-Wormatia_08_Logo_2008.svgName: VfR Wormatia Worms
Trainer: Sascha Eller (wird am 13.08. 40 Jahre alt)
Stadion: EWR-Arena
Kapazität: 5.624 Plätze
In der vierten Liga seit: 1998/1999 (von 1998 bis 2008 in der viertklassigen Oberliga, seither Regionalliga)
Bilanz gegen den 1. FC Saarbrücken seit 1960: 23 Spiele. Zehn Siege für den FCS, neun für Worms, vier Unentschieden.
Vergangene Saison: Gab es für den FCS zwei Niederlagen gegen Worms (0:1, 0:3).
Ehemaliger Spieler beider Vereine mit dem besten Namen: Dieter Bedürftig (1938 – 2013), wechselte 1963 von Saarbrücken nach Worms.
Unvergessen: bleibt die blamable 0:1-Heimniederlage am 33. Spieltag der Oberliga-Saison 2007/2008. Der FCS musste aufgrund der Ligareform in die Fünftklassigkeit, Alfred Kaminski den FCS verlassen.

Auf wen sollte der FCS aufpassen? Florian Treske. Der 20-Tore-Stürmer der Vorsaison und Mannschaftskapitän glänzte bei der Auftaktniederlage in Kaiserslautern zwar nur durch seine Gelbe Karte, verbreitet sonst aber Gefahr.
Sascha Eller zeichnet aus: Dass er aus einem sportlichen Absteiger (Tabellenplatz 16 2013/2014) eine Spitzenmannschaft der Liga geformt hat.
Die Wormser Schwäche: Treske konnte den Verlockungen anderer Vereine widerstehen, nicht aber Sturmpartner Ali Özgün (Neun Tore in der Vorsaison) und Vorlagengeber Jonathan Zinram (elf Vorlagen), die es in die Türkei, bzw. nach Luxemburg zog. Trotz Chancenplus gegen Kaiserslauterns U23 blieb das neue Ein-Stürmer-System der Wormatia zum Auftakt torlos (0:3).

Eintrittspreis für Gäste bei Heimspielen in Worms: 8 Euro.
Wenn Wormatia Worms ein klassischer Film wäre: „Die Rückkehr der Untoten“. Worms stieg 2001/2002 sportlich ab, (das Relegationsspiel verlor man gegen den Verbandsligisten 1. FC Saarbrücken II im Elfmeterschießen) hielt die Klasse allerdings aufgrund des Rückzugs des VfR Mannheim aus der Regionalliga, weshalb es bis in die Bezirksliga weniger Absteiger gab. Auch 2009/2010 hielt Worms die Klasse am Grünen Tisch. Ursächlich waren die Lizenzentzüge anderer Vereine.
Warum man Worms-Fan sein könnte: Man mag Stabilität und bleibt selbst bei sportlichem Abstieg irgendwie doch immer in der Liga.
Warum doch nicht: Die Viertklassigkeit ist andererseits auch das Limit. Bislang.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter 2015/2016, Hinrunde, Vorbericht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Steckbrief: VfR Wormatia Worms

  1. Pingback: Steckbrief: VfR Wormatia Worms | re: Fußball

Kommentare sind geschlossen.