Eil: Südwestverband verweigert Elversberg und Saarbrücken Aufstiegsspiele!

Fuat Kilic ratlos (Foto: Andreas Schlichter)

Fuat Kilic ratlos (Foto: Andreas Schlichter)

Eine satirische Glosse von Harry Glück (FCSBlog-Lokalkorrespondent)

Harte Entscheidung in Edenkoben! Schon vor dem letzten Spieltag der Regionalligasaison 2014/2015 müssen zwei saarländische Vereine den Aufstieg abhaken: Der Südwest-Fußball-Verband beschloss in einer spontanen Krisensitzung, dass weder der 1. FC Saarbrücken, noch die SV Elversberg in dieser Saison zu den Aufstiegsspielen zur 3. Liga teilnehmen dürfen. Anlass sind die Ergebnisse des 30. Spieltags: Der 1. FC Saarbrücken verlor bei den nun sicher qualifizierten Offenbacher Kickers mit 0:2, Elversberg verpasste mit einer 1:3-Niederlage beim SC Freiburg II den Sprung auf einen Qualifikationsplatz. Der Verband begründet seine Entscheidung mit dem nötigen Ernst, den beide Mannschaften im Aufstiegsrennen vermissen lassen.

Verband: „Zwei ganz alberne Vereine“

Ein Sprecher des Südwestverbands begründete das spontane Votum mit allgemeiner Enttäuschung: „Elversberg und Saarbrücken sind vor Saisonbeginn mit den höchsten Etats angetreten, spielen aber in den entscheidenen Spielen einfach nur Müll.“ Dem 1. FC Saarbrücken fehlte gerade in Spielen gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion der Biss: „Stattdessen beschäftigen sich die Saarbrücker mit Tonbändern, Stadionträumen und dem Schiedsrichter. Das ist albern.“ Und auch an der SV Elversberg ließ der Verband kein gutes Haar: „Ohne Kaiserlinde können wir diese Mannschaft nicht als würdigen Vertreter des Südwestens betrachten.“ Zudem sei es „peinlich“, dass man dem FCS noch nicht den zweiten Platz abgenommen habe, obwohl das selbst eine B-Juniorinnen-Mannschaft geschaft hätte, so Edenkoben.

SFV: „Uns interessieren Elversberg und der FC nicht“

Vor allem die Vertreter des Saarländischen Fußballverbands scheinen mit der Entscheidung zufrieden. Ein Vorstandsmitglied sagte: „Die arroganten Saarbrückener und die Elversberger denken, dass es nur sie im Saarland gebe. Aber wenn wir mal guten Fußball sehen wollen, müssen wir schon zum Betzenberg fahren. Was wir auch alle zwei Wochen machen.“ Wer für die beiden Saarländer nun den zweiten Platz in der Aufstiegsrunde einnimmt, ist noch unklar. „Dieses Jahr sind wir alle sehr unzufrieden mit der Liga“, so ein Sprecher des Südwest-Verbands.

(Disclaimer für Menschen mit geringem Sinn für Humor und Mitarbeiter von regionalen Boulevardblättern: Dieser Beitrag ist eine satirische Glosse.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Eil: Südwestverband verweigert Elversberg und Saarbrücken Aufstiegsspiele!

  1. Pingback: Eil: Südwestverband verweigert Elversberg und Saarbrücken Aufstiegsspiele! | re: Fußball

  2. kai hawaii schreibt:

    sehr geiler Artikel

  3. Ralf Hoffmann schreibt:

    Net schlecht!!!!!

  4. Hansi Müller schreibt:

    was für hirnlose können solche Entscheidungen fällen
    das ist eine absolute Frechheit über 2 solche vereine zu reden

  5. Birgit Sossong schreibt:

    Gehts noch? Wie blöd sind die denn? Wenn jetzt Offenbach die letzten Spiele auch verliert, werden die dann auch gesperrt? Bleibt doch mal auf dem Boden. Das ist doch Wettbewerbsverzerrung und sonst nichts. Sonst müsste nämlich die halbe Liga absteigen, und zwar sofort.

  6. harryschwalbe schreibt:

    Vollkommen richtige Entscheidung !
    Die Saarbrücker und Elversberger gehen ja mal garnicht !
    Schade das es die Homburger nicht geschafft haben , denen hätte ich es gegönnt 3:)

  7. Holländer schreibt:

    (Disclaimer für Menschen mit geringem Sinn für Humor und Mitarbeiter von regionalen Boulevardblättern: Dieser Beitrag ist eine satirische Glosse.)

    schön fertig lesen immer

  8. frank schreibt:

    da sieht man mal wieder das die saa,,,,,,er nicht lesen können sonst hätten sie lesen können das ,das ein scherz ist ,aber da sieht man es wieder wie dumm die doch sind

    • Carsten schreibt:

      Lieber Frank,

      korrekt müsste Ihr Beitrag lauten:
      „Da sieht man mal wieder, dass die Saarbrücker nicht lesen können. Sonst hätten sie lesen können, dass das ein Scherz ist. Aber da sieht man es wieder, wie dumm die doch sind.“

      So wäre es einwandfrei, stilistisch könnten Sie sich dennoch ein wenig mehr Mühe machen und das Schreiben lernen. Ein Saarländer würde Ihnen sicher dabei helfen!

Kommentare sind geschlossen.