Rückrundenvorschau 2014/2015

Feliz Luz (Foto: Andreas Schlichter)

Feliz Luz (Foto: Andreas Schlichter)

Ich gebe zu: Die Hinrundenvorschau 2014/2015 mag nicht immer ganz zugetroffen haben.* Das Institut für Wahrsagung der Freien Universität Burbach-Malstatt und ich haben trotzdem beschlossen, die fruchtbare Zusammenarbeit auf diesem Medienangebot bis 2016 zu verlängern.** Aus diesem Grund haben wir zusammen die Glaskugel angeworfen und gefragt: Steigt der FCS auf? Wird Rufat Dadashov Torschützenkönig und Europameister? Wird aus André Mandt noch ein ganz Großer? Und führt Milan Sasic die Tischtennisspieler endlich zur Deutschen Meisterschaft?

* Beschwerden über entgangene Sportwettengewinne scheren mich allerdings einen Dreck.
** Wer sein Abo verlängern will, möge sich bitte für eine Zahlungsmethode entscheiden und pro gelesenem Artikel 2,50 Euro entrichten. Zuwiderhandlungen werden mit einer Vertragsstrafe (50 Euro oder freiwillig zu zwei Elversberg-Heimspielen gehen) belegt.

18. Spieltag 1. FC Saarbrücken – FC 08 Homburg

Heimspiel vor Minuskulisse. Da niemand an einem Dienstagabend um 18.30 Uhr ins Stadion gehen kann, sitzen alle zu Hause vor dem Fenseher und schauen Sport 1. Einige extremistische Fans fahren allerdings zum Studiogelände des Münchner Werbe- und Sexy-Sport-Clips-Senders und nehmen in der Nacht René Schwuchow als Geisel. Die Forderung, künftig keine Regionalligaspiele mehr zu beschissenen Anstoßzeiten zu zeigen, wird erfüllt. Die Geiselnahme endet friedlich. Und der FCS gewinnt nebenbei Endstand: 2:0.

19. Spieltag SC Freiburg II – 1. FC Saarbrücken

Im Möslestadion in Freiburg bleibt es ruhig, langweilig und unspektakulär. Nur das Fanradio ist enttäuscht, da David Hohs in der letzten Minute der Partie noch mal hinter sich greifen muss. Die Abwehr wird kritisch hinterfragt. Endstand: 1:7.

20. Spieltag  1. FC Saarbrücken – FC Astoria Walldorf

Gegen die TSG Hoffenheim III staunen die 5000 Fans im Ludwigspark nicht schlecht, denn Tim Wiese steht im Kasten der Gäste. Die ehemalige Trainingsgruppe 2 des sympathischen Bundesligisten hatte noch eine Geheimklausel im Vertrag, von der Astoria Walldorf Gebrauch macht. Taylor, Sökler und Wegner gelingt kein Tor, jeder Ball prallt am Bizeps des ehemaligen Nationaltorhüters ab. Endstand: 0:0.

21. Spieltag SV Elversberg – 1. FC Saarbrücken

Skandal! Da der 1. FC Saarbrücken aufgrund des Umbaus des Ludwigsparks nach Elversberg zieht, hat die Gemeinde Spiesen-Elversberg ein blau-schwarzes Kassenhäuschen vor dem Stadion an der Kaiserlinde errichtet. Frank Holzer und sein Sohn randalieren auf der Haupttribüne und kippen Charlotte Britz ein Karlsberg über. Die anschließende lebenslange Sperre als Fußballfunktionär wird doch zur Bewährung ausgesetzt. Der FCS gewinnt durch Tore von Dominik Rohracker (ja, richtig) und Felix Luz. Endstand: 0:2.

22. Spieltag 1. FC Saarbrücken – KSV Baunatal

Der Kraftakt gegen Elversberg hat Spuren hinterlassen. Gegen Baunatal reicht es nur zum 1:1, nachdem Giovanni Runco in der Schlussminute trifft. Milan Sasic bemängelt, dass in der Winterpause nur zwei neue Spieler (Dominik Rohracker und Alexander Karapetian) gekommen sind. Hartmut Ostermann schickt Sasic zwei Wochen zum Abkühlen nach Portugal . Endstand: 1:1.

23. Spieltag SVN Zweibrücken – 1. FC Saarbrücken

Zweibrücken hat in der Winterpause Ölfelder unter dem ehemaligen Flughafen entdeckt und konnte so in der Winterpause große Einkäufe tätigen. Unter anderem wurden François Marque, Timo Ochs, Vito Plut, Kiyan Soltanpour, Taku Ishihara und als Trainer Dietmar Hirsch verpflichtet. Ein schwieriger Gegner. Endstand: 0:4.

24. Spieltag 1. FC Saarbrücken – FC Nöttingen

An der Kaiserlinde tut sich der FCS etwas schwer, da in der vorherigen Nacht von Frank und Dominik Holzer Maulwürfe auf dem Rasen ausgesetzt wurden. Nacheinander verletzen sich Matthew Taylor, Jan Fießer, Felix Luz und Peter Chrappan. Ein aufgebrachter Journalist stürmt daraufhin die Ursapharm und bewirft Mitarbeiter mit Tabletten. Es entsteht ein kleiner Sachschaden. Endstand: 0:1.

Milan Sasic

Milan Sasic

25. Spieltag TuS Koblenz – 1. FC Saarbrücken

Vor dem Heimspiel lädt Milan Sasic alle Spieler zu sich nach Hause ein. Alte Feindschaften begraben Alkohol und fleischhaltige Spezialitäten. André Mandt und Lukas Kiefer essen allerdings so viel, dass beider Bewegungsradius im Spiel dann dem eines früheren FCS-Mittelfeldregisseurs gleicht: Jovan Acimovic. Endstand: 2:1.

26. Spieltag 1. FC Saarbrücken – Waldhof Mannheim

Kurioser Betrug: Um sich einen Scherz zu erlauben, tauschen Sven und Marcel Sökler vor Anpfiff den Platz. Das Dumme: Marcel Sökler erlebt einen Supertag und schießt den FCS zum Sieg über sein eigentliches Team. Endstand: 3:2.

27. Spieltag 1899 Hoffenheim II – 1. FC Saarbrücken

Püntlich zum Spiel beim sympathischen Traditionsverein aus dem Kraichgau treffen sich Dietmar Hopp und Hartmut Ostermann. Inhalt des Gesprächs: Ostermann lässt sich in Sachen „Trainingsgruppe 2“ für Stefan Reisinger beraten, der auch in der Berufung seinen Prozess gegen den FCS gewonnen hat. Im Gegenzug gibt es für die sympathischen Blau-Weißen von „HO“ ein paar Tipps im Mäzentum. Endstand: 1:1.

28. Spieltag 1. FC Kaiserslautern II – 1. FC Saarbrücken

Krisenzeit beim FCS! Die letzten Ergebnisse waren nicht zufriedenstellend, man droht die Relegation zu versemmeln und sogar Fuat Kilic überlegt, Stefan Reisinger zu reaktivieren (doch der hat leider Rücken). Im Fritz-Walter-Stadion steht es 89 Minuten lang 0:0, doch dann versenkt Feliz Luz einen Fallrückzieher aus 40 Metern, der von der Sportschau erneut nicht in die Wahl zum Tor der Woche genommen wird. Glück gehabt. Endstand: 0:1.

Die Fans wieder oben auf (Foto: Andreas Schlichter)

Die Fans wieder oben auf (Foto: Andreas Schlichter)

29. Spieltag 1. FC Saarbrücken – Eintracht Trier

Zum Derby gegen Trier lässt sich Hauptsponsor Victor’s etwas ganz besonderes einfallen: Freikarten für das Heimspiel in Elversberg. Vor einer rekordverdächtigen Kulisse von 621 Leuten, die allen Ernstes noch Freikarten für modern halten, spielt der FCS befreit auf in Richtung Relegation. Endstand: 5:1.

30. Spieltag  Kickers Offenbach – 1. FC Saarbrücken

Saarbrücken spielt in Offenbach mit Standardergebnis. Endstand: 2:3.

31. Spieltag  1. FC Saarbrücken – Hessen Kassel

Die Atmosphäre in Elversberg wird immer ungemütlicher vor dem FCS. Frank Holzer und sein Bub schmieren im Mannschaftstrakt Zahnpasta auf die Türklinken und pfeffern die Suppen im VIP-Raum zu stark. Klaus Meiser kündigt an, dass Elversberg künftig kein Saarlandpokalfinale mehr ausrichten darf. Der Saarländische Fußballverband betont, dass Meiser dies nicht zu entscheiden habe. Meiser lässt ausrichten, dass ihn das nicht interessiere. Die Mannschaft will einfach nur schnell weg aus dem Stadion und aus der Liga und gewinnt. Endstand: 2:0.

32. Spieltag FK Pirmasens – 1. FC Saarbrücken

Bei „die Klub“ geht die Sabotage einiger Ligakonkurrenten gegen den FCS weiter. Vor Anpfiff sind die Schuhe der Saarbrücker Spieler unaffindbar. Fuat Kilic entscheidet, dass der FCS barfuß antritt. Endstand: 0:4, doch da die FIFA das Barfußspielen nicht erlaubt, kommt es zum Wiederholungsspiel auf neutralem Platz, das der FCS leicht entkräftet nur mit 1:1 abschließt.

33. Spieltag  1. FC Saarbrücken – SpVgg Neckarelz

Milan Sasic hat die Faxen dicke und sperrt die Holzer Familie kurzerhand auf dem Klo ein. Ohne Sabotage siegt der FCS gegen beherzt auftretende Gäste knapp. Nach Spielende feiern die FCS-Fans Ex-Trainer Sasic für seinen Einsatz. Endstand: 1:0.

34. Spieltag Wormatia Worms – 1. FC Saarbrücken

In Worms erwartet den FCS ein heißer Tanz. Die Hausherren gehen mit 1:0 in Führung, Felix Luz gleicht per Seitfallzieher aus, muss aber verletzt runter. Worms erhöht bis zur 60. Minute auf 3:1, doch dann schlägt die Stunde des Giovanni Runco, der den FCS mit einem Hattrick in die Relegation schießt. Endstand: 3:4.

RELEGATION-HINSPIEL Hamburger SV II – 1. FC Saarbrücken

In der Relegation gibt es für den FCS einen sehr unbequemen Gegner: Den kleinen HSV. Nachdem der Dino gerade in Trauer liegt aufgrund des ersten Abstiegs in seiner Bundesligageschichte, soll die erfolgreiche U23 für etwas Optimismus sorgen. Im Hinspiel wird es umkämpft, unsauber und anstrengend. Der FCS verliert den Auftakt und Torhüter David Hohs, der verletzt ausscheidet. Endstand: 3:1.

Muss unerwartet ran: Robster

Muss unerwartet ran: Robster

RELEGATION-RÜCKSPIEL 1. FC Saarbrücken – Hamburger SV II

Im Rückspiel rückt der HSV II mit Verstärkungen (wenn man das so nennen darf) aus dem Profilager an. Beim FCS scheidet Torhüter Salfeld nach 20 Minuten verletzt aus, ins Tor muss der einzig fitte Schlussmann von erster Mannschaft bis A-Jugend: Robin Scheid. Dank Toren von Matthew Taylor und Dennis Wegner schafft der FCS es in die Verlängerung, dann ins Elfmeterschießen…

Am darauf folgenden Tag bekommt Robin Scheid spontan aufgrund dreier parierter Elfmeter den saarländischen Verdienstorden verliehen. Der FCS ist wieder aufgestiegen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2014/2015, Rückrunde, Regionalliga, Satire abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.