Vorbericht: 1. FC Saarbrücken – Borussia Dortmund

200px-Borussia_Dortmund_logo.svgName: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Vereinsfarben: Schwarz-Gelb
Trainer: Jürgen Klopp
Stadion: Westfalenstadion (aufgrund des Sponsorennamens bei internationalen Spielen: BVB Stadion Dortmund)
Kapazität: 80.645

Ehemaliger Dortmunder beim FCS: Christian Eggert (kommt auf einen Einsatz bei den Profis, spielte lange in der U23).
Ehemaliger FCS-Jugendspieler beim BVB: Erik Durm (gebürtiger Pirmasenser, von 2008 bis 2010 in der FCS-Jugend. Beim FCS Stürmer, unter Jürgen Klopp Außenverteidiger)
Letzter Wechsel von Saarbrücken nach Dortmund: Marc Ziegler. Der Torwart ging 2007 vom FCS als Ersatzmann für Roman Weidenfeller nach Dortmund.
Bester Auftritt gegen Dortmund: Saison 1992/1993, Bundesliga, 3:1-Heimsieg am 12. Spieltag, Tore: Kristl, Bürger, Krätzer – Chapuisat.
Schlechtester Auftritt gegen Dortmund: Saison 1992/1993, 3:0-Niederlage am 29. Spieltag in Dortmund, Tore: Zorc, Sammer (2).
Letzter Auftritt im DFB-Pokal gegen Dortmund: Saison 1998/1999, 1. Runde 2:4-Niederlage nach Elfmeterschießen im Ludwigspark. Tore in der regulären Spielzeit: Choji – Nerlinger.
Letzter Auftritt in einem Freundschaftsspiel gegen Dortmund: Saison 2009/2010, Ablösespiel für Marc Ziegler, 3:2-Sieg für den FCS (Regionalliga West damals). Tore: Weißmann, Strohmann, Mozain – Barrios (2).
Anzahl verschiedener Trainer seit 07/08: einer. Jürgen Klopp kam aus Mainz zu Borussia Dortmund.
Jürgen Klopp: verlor als Trainer von Mainz 05 2006/2007 überraschend in der ersten DFB-Pokalrunde in Saarbrücken (1:0 für den FCS).
Die Torwartfrage ist in Dortmund: keine. Roman Weidenfeller ist mit 33 Jahren stark wie nie zuvor und wurde zuletzt mit einer Nominierung für die DFB-Elf belohnt. In diesem Alter debütiert nicht jeder für die A-Nationalmannschaft.
Am wenigsten vermisst man beim BVB: Mario Götze.
In Dortmund trauert man (heimlich bestimmt ein wenig) über den Abgang von: Mario Götze
Auf diese Neuzugänge sollte man achten: Pierre-Emerick Aubameyang. Der 24-jährige Nationalspieler Gabuns wurde im französischen Laval geboren, spielte in der Jugend beim AC Mailand und ist so schnell wie der ehemalige Dortmunder David Odonkor, aber eben deutlich stärker am Ball und im Abschluss. Sieben Tore in 13 Bundesligaspielen.

Preis für die billigste reguläre Tageskarte im Dortmund: 16 Euro, Stehplatz.
Preis für die billigste reguläre Dauerkarte im Dortmund: 190,50 Euro, Stehplatz.
Dämlichster Fanartikel im BVB-Shop: Im September ging der Preis noch an: Ein Morph-suit im BVB-Stil (49,95 Euro), die BVB-Plüschwürfel für’s Auto (4,95 Euro) und alles, was mit Bienen-Maskottchen Emma zu tun hat. Nun aber ein neuer Anwärter auf diesen Titel: Das BVB-Malbuch (4,95). Das einzige Malbuch der Welt, bei dem man mit den Farben schwarz und gelb alles ausmalen kann.
Warum man BVB-Fan sein könnte: Man mag jungen, frischen, erfolgreichen Fußball.
Warum doch nicht: Man mag jungen, frischen erfolgreichen Fußball und findet die Farbkombi rot-weiß attraktiver als schwarz-gelb.

Und wann wird gespielt? Am Dienstag, 3. Dezember, 20.30 Uhr.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2013/14, DFB-Pokal, Vorbericht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.