Vorbericht: 1. FC Saarbrücken – Stuttgarter Kickers

200px-Stuttgarter_Kickers_Logo.svgName: Sportverein Stuttgarter Kickers e. V.
Ging wie ein anderer Stuttgarter Verein: aus dem Cannstatter Fußball-Club hervor.
Vereinsfarben: Blau-Weiß
Trainer: Horst Steffen
Stadion: Waldaustadion
Kapazität: 11.436
2014: steht hier ein Umbau an, der zwölf Millionen Euro kosten soll.

Bekanntester Spieler beider Vereine: Edmund Conen, 28-facher A-Nationalspieler, 27 Tore, WM-Teilnehmer 1934.
Sinnvollster Wechsel von Saarbrücken nach Stuttgart: Giuseppe Catizone, 2002/03.
Sinnvollster Wechsel von Stuttgart nach Saarbrücken: Marcus Mann, 2009/10.
Bester Auftritt gegen Stuttgart: Saison 1993/1994, 2. Bundesliga, 3:0-Heimsieg am 2. Spieltag, Tore: Lange, Savichev (2).
Schlechtester Auftritt gegen Stuttgart: Saison 1987/1988, 2. Bundesliga 0:7-Niederlage am 2. Spieltag in Stuttgart.
Anzahl verschiedener Trainer seit 07/10: vier (Dirk Schuster, Gerd Dais, Massimo Morales, Horst Steffen).
Die Torwartfrage ist in Stuttgart: geklärt. Markus Krauss erhält mittlerweile den Vorzug vor Daniel Wagner.
In Stuttgart trauert man um den Abgang von: Günay Güvenc. Das türkische Torwart-Talent wechselte zu Besiktas, einem der großen Istanbuler Vereine.
Auf diesen Spieler sollte man achten: Ibrahimovic, Nermin. Ist zwar kein Schwede, aber man kann ja nie wissen.
Und wer wird das Spiel mitmachen? Vielleicht endlich mal Andreas Glockner über mehr als nur wenige Minuten. Zudem kehrt Thomas Rathgeber zurück
Und was wird noch wichtig? Der Mitglieder-Werbetag von Florian Kern.

Preis für die billigste reguläre Tageskarte in Stuttgart: 10 Euro, Stehplatz.
Aktueller Preis für die billigste Dauerkarte in Stuttgart: 97 Euro, Stehplatz.
Dämlichster Fanartikel im Online-Shop: Schal „Wo Fußball noch rockt“, 10 Euro. Weniger aufgrund des Artikels, als aufgrund des unfassbar schlechten Claims.
Warum man Kickers-Fan sein könnte: Man sehnt sich im sonst so progressiven Schwabenland nach einem Verein zurück, der in den guten alten 80ern stehen geblieben scheint.
Warum doch nicht: Andererseits hat sich doch einiges seit den 80er Jahren verändert. Unter anderem der sportliche Erfolg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2013/14, 3. Liga, Hinrunde, Vorbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.