Neue Verkaufsmodalitäten für DFB-Pokal

Frust beim Ticketkauf - das soll anders werden!

Frust beim Ticketkauf – das soll anders werden!

Da viele Fans mit dem Ablauf des Vorverkaufs bislang nicht vollständig zufrieden sind, hat sich der 1. FC Saarbrücken dazu entschieden, den Ticketverkauf für das Pokalspiel gegen Borussia Dortmund zu modifizieren. Mit den Veränderungen soll sichergestellt werden, dass auch wirklich diejenigen zuerst bedient werden, die durch ihr langjähriges Engagement ihre Treue zum 1. FC Saarbrücken bezeugen können. Der Kartenverkauf wird wie folgt geregelt:

PHASE I:

Karten können von Dauerkartenbesitzern mit Mitgliedsausweis gekauft werden. Zusätzlich zum Vorzeigen beider Ausweise müssen Kunden eine folgende Aufstellung nachweisen:

– mindestens 20 besuchte Auswärtsspiele in den letzten sechs Jahren (Eintrittskarten sind mitzubringen).
– Anzahl gekaufter Fanschals und Fantrikots insgesamt (Kuttenfans dürfen gerne ihre Schals tragen).
– Registrierung auf ludwigspark.de seit 2006 und ein Schnitt von mindestens einem Gästebuchbeitrag pro Tag (zu kritischen Beitragsschreibern kann der Zutritt verwehrt werden).

Karten können im FCS-Fanshop erworben werden, sind aber pro Person auf zwei limitiert (eine für den Kunden, eine für eBay/Viagogo).

PHASE II:

Mitglieder oder Dauerkartenbesitzer könnnen ihre Karten erwerben wenn sie nachweisen können:

– Dass sie in dieser Saison noch kein Spiel verpasst haben (Verpasste Spiele können nur durch ein amtsärztliches Attest ausgeglichen werden).
– Mindestens zwei Strophen der Vereinshymne „F-F-FCS“ von den „FC-Singers“ auswendig vortragen können.
– Alle Torschützen des 6:1-Sieges über Bayern München vollständig aufsagen können.

Karten können an den Kassenhäuschen am Stadion erworben werden. Pro Person kann nur eine weitere Karte der gleichen Kategorie erworben werden, sofern sich der Käufer verpflichtet, den FCS im Falle eines Weiterverkaufs am Gewinn zu beteiligen.

PHASE III:

Jeder, auf den die vorher genannten Kriterien zutreffen, der aber keine Karte bekommen hat, da die Fanshop-Mitarbeiter falsche Anweisungen bekamen oder schlichtweg überfordert waren, können nun ihre Karte erhalten, wenn sie:

– wutschnaubende Kommentare auf ludwigspark.de, auf Facebook oder in Leserbriefen an Zeitungen veröffentlichen.

Karten gibt es beim Fanbeauftragten, der sich schon darum kümmern wird.

PHASE IV:

Jeder kann eine Karte erwerben, wenn er zusätzlich:

– eine weitere Karte der gleichen Kategorie für jeweils ein Heimspiel der ersten Herrenmannschaft, der U23 und der FCS-Frauen erwirbt.

Karten gibt es im Fanshop und an den Kassenhäuschen am Kieselhumes.

PHASE V:

Freier Kartenverkauf an der Abendkasse. Um frühzeitige Anreise wird gebeten!

Bislang verkaufte Karten verlieren aufgrund der neuen Modalitäten ihre Gültigkeit und können gegen einen Gutschein im FCS-Fanshop rückerstattet werden!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter 2013/14, DFB-Pokal, Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.