Florian Kern will in den Aufsichtsrat

DSCN0047 Nachdem der Rücktritt von Horst Hinschberger aus dem Aufsichtsrat (AR) eine beschlossene Sache ist, gibt es einen vakanten Platz in diesem Gremium. Ohnehin stehen noch in diesem Jahr Neuwahlen für den AR an, der laut Satzung aus entweder fünf oder sieben Mitgliedern bestehen muss. Aus der Fanszene wird sich dieses Mal Florian Kern zur Wahl stellen. Eine Kandidatur, die ich entschieden unterstützen möchte.

Florian kennen viele in der Fanszene unter dem Spitznamen „Bobbes“ – was aber nicht über die Ernsthaftigkeit seiner Bewerbung hinwegtäuschen sollte. Er hat 2008 zusammen mit mir das Fanmagazin Leuchtturm gegründet, war bereits Mitglied im FCS-Fanausschuss und engagiert sich auf vielfältige Art und Weise innerhalb der FCS-Fanszene. Aktuell ist er auch Mitglied im Vorstand der Innwurf-Supporters, dem Förderverein der FCS-Fankontaktstelle Innwurf. Daneben ist Florian, der zurzeit noch studiert, als Fußball- und Tischtennis-Schiedsrichter aktiv.

Ich unterstütze Florians Bewerbung ausdrücklich mit meinem Blog. Das liegt natürlich daran, dass ich ihn schon so lange kenne – die Erfahrung sagt mir, dass ich Florian den Job als Aufsichtsratsmitglied absolut zutraue. Er kennt Vereinsarbeit und ist auch bereit, diese nicht immer ganz angenehme Arbeit mitzumachen und sich einzubringen. Wer sich noch an Florians Anträge auf der letzten Mitgliederversammlung erinnert, weiß, dass er sich nicht nur engagiert, sondern eben auch Gedanken darüber macht, was gut für den Verein ist.

In den kommenden Wochen werde ich noch häufiger über die anstehenden Wahlen bloggen und auf die zur Wahl stehenden Kandidaten hinweisen. Florian hat aber schon jetzt meine Unterstützung bei der nächsten Versammlung sicher. Bei der aktuellen Zusammensetzung des Aufsichtsrats, die eher Stillstand, denn eine wirkliche Aufsicht des Präsidiums vermuten lässt, sollten die FCS-Mitglieder die Chance nutzen und wenigstens den längst überfälligen Kandidaten aus der Fanszene in den Aufsichtsrat wählen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2013/14, In eigener Sache, Verein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Florian Kern will in den Aufsichtsrat

  1. stefan schreibt:

    für eine ernsthafte Chance, darf sich dann aber weiter keiner aus der Fansehne stellen, sonst bekommt man das selbe Problem wie damals mit Mariotto und Prophet. Die Fansehne müssen EINEN einzigen Kandidaten stellen damit man eine ralistische Chance haben will.
    Schlecht wäre ein solcher Vertreter mit Sicherheit mal nicht.

Kommentare sind geschlossen.