Vorbericht: SpVgg Unterhaching – 1. FC Saarbrücken

image_5947Name: Spielvereinigung Unterhaching e. V.
Vor einer langen Zeit: TSV Hachinger Tal
Bekannt für: Bobfahrer im Verein und im Wappen.
Trainer: Claus Schromm, aber dazu später mehr.
Stadion: Sportpark Unterhaching (Sponsorennamen schenken wir uns aufgrund möglicher zukünftiger Umbenennungen)
Kapazität: 15.053
Eigentümer: Gemeinde Unterhaching.

Ehemaliger Hachinger beim FCS: Thomas Rathgeber (94 Spiele/26 Tore).
Bekanntester Wechsel von Saarbrücken nach Unterhaching: Matthias Lust ging 1995 nach drei Jahren beim FCS nach Bayern und wurde Hachinger Ikone.
Bester Auftritt gegen Unterhaching: Saison 1989/90, 2. Bundesliga, 6:1-Sieg am 25. Spieltag in Saarbrücken. Tore: Epp (2), Krätzer (2), Yeboah, Eigentor.
Schlechtester Auftritt gegen Unterhaching: Saison 2001/02, 2. Bundesliga, 0:8-Niederlage am 27. Spieltag in Unterhaching. Legendärer einziger Auftritt von Christoph Büchel als FCS-Schlussmann (Einwechslung nach 15 Minuten, da Peter Eich verletzt ausfiel).
Anzahl verschiedener Trainer seit 07/10: drei (Augenthaler, Herrlich, Schromm)
Claus Schromm hat noch: einen Teamchef. Manuel Baum stet Schromm zur Seite. Spätestens seit Erich Ribbeck kennen wir das Modell und es verunsichert uns noch heute.
Die Torwartfrage ist in Unterhaching: entschieden. Korbinian Müller heißt der Schlussmann. Viel mehr Bayern kann ein Name nicht haben.
Am meisten trauert man in Unterhaching über den Abgang von: Thee, Rohracker und Yilmaz. Drei Stammspieler, die ihr Glück nun woanders suchen. Thee und Rohracker in der 3. Liga bei Burghausen und Elversberg, Yilmaz in der Türkei.
Auf diesen Neuzugang sollte man achten: Fabian Götze. Wieder einer aus der Kategorie „Unterhaching kauft Brüder von Nationalspielern“ (zuvor: Schweinsteiger, Hummels). Stets mit Vorsicht zu Genießen.
Und wer wird das Spiel verpassen? Glockner, Hayer, Ziemer, Kern. Endlich nicht mehr Deville und Korte.

Preis für die billigste reguläre Tageskarte in Unterhaching: 8 Euro, Stehplatz Süd + Nord.
Preis für die billigste reguläre Dauerkarte in Unterhaching: 100 Euro, Stehplatz.
Weisheiten der Hachinger Webseite: „Es ist schon manchmal nervtötend: „Papa, wann ist das Spiel endlich aus?“ „Wann geh’n wir endlich?“ „Krieg ich was zu trinken?“ Kinderfragen während eines Fußballspiels können ganz schön nerven, vor allem in den spannenden Phasen. Doch wer hat schon einen Babysitter, der sich um den Nachwuchs kümmert, während die Eltern im Stadion sind?“
Warum man Haching-Fan sein könnte: Man ist irgendwie Ende der 90er im Fußball stehen geblieben.
Warum doch nicht: Man ist als Kind von seinen Eltern ins Kinderparadies des Stadions gesteckt worden und hat einen so großen Hass auf die Eltern entwickelt, dass man aus Trotz Fan von 1860 München wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2013/14, Hinrunde, Vorbericht abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.