Der Rant zum Montag

Der 1. FC Saarbrücken hat den Saisonauftakt vermasselt. Vier Spiele, drei Niederlagen, ein Sieg. Gut, da war noch dieses Pokalspiel gegen Bremen, aber das ist anscheinend wieder vergessen. Wenn das nur das Einzige wäre, was vergessen werden würde.

Ich bin über die Ergebnisse alles andere als begeistert. Nach den Verstärkungen zu Saisonbeginn habe ich auch nicht erwartet, dass der FCS gegen Mannschaften wie Holstein Kiel oder den VfB Stuttgart II dermaßen versagen würde. Aber ich habe mich auch jeglicher Forderung nach Aufstieg verwehrt. Ich fand es unglücklich, wie Präsident Paul Borgard schon früh Fans und Medien Steilvorlagen lieferte, das Wort „Aufstieg“ überhaupt erst in den Mund zu nehmen. Das hat dem Verein noch nie gut getan.

Ich ärgere mich über die Mannschaft, die einen Bundesligist im DFB-Pokal überrennt und in der Liga nichts mehr auf die Reihe bekommt. Ist Euch der Erfolg zu Kopf gestiegen? Bitte zeigt doch endlich den schnellen Umschaltfußball mit genauen Pässen aus dem Pokal auch endlich in der Liga. Rückschläge und Verletzungen gehören zum Fußball dazu, die seien auch entschuldigt. Lustlosigkeit nicht.

Ich bin über diesen FCS alles andere als begeistert. Diese Erklärung muss ich in meinem Rant mindestens an einer Stelle erwähnen. Aber er befreit nicht von dem Vorwurf: „Du verteidigst doch nur Luginger! Dir fehlen die Sachargumente Luginger zu verteidigen.“

Es mag sein, dass die Überzeugungskraft der Argumente, Jürgen Luginger nicht zu beurlauben, mit jeder Niederlage schwindet. Und auch mir ist es bewusst, dass Luginger nicht ewig der Trainer bleiben wird. Sein Vertrag läuft aus, bei der aktuellen Leistung bin auch ich nicht davon überzeugt, den Vertrag noch einmal zu verlängern. Aber es ist anstandslos, über Nachfolger zu diskutieren, wenn Luginger noch im Amt ist.

Noch bescheuerter sind diejenigen, die sich offen eine weitere Niederlage wünschen, um die Ära Luginger schnell beendet zu sehen. Seid Ihr noch FCS-Fans? Wenn ja, wieso wünscht Ihr Euch Niederlagen? Ist es Euer schäbiges Bedürfnis nach Anerkennung der aufjohlenden Masse, der Ihr dann irgendwann ein „Ich hab’s Euch immer gesagt!“ als Triumph vorhalten könnt? Dann seid Ihr keine Fans mehr, sondern einfach nur geltungssüchtige Schreihälse. Und die braucht der FCS, den ich mir wünsche, nicht.

Aus diesem Grunde fasse ich meine Haltung noch einmal zusammen: Ich finde es ganz und gar nicht in Ordnung, was Jürgen Luginger und seine Mannschaft derzeit leisten. Aber es ist für mich noch lange kein Grund, in den Chor einzustimmen, der vor Saisonbeginn „Aufstieg jetzt!“ geschrien haben und nun „Trainer raus!“ skandieren.

(Disclaimer: Die kurze Erklärung, was ein Rant ist, gibt es hier: Link)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2013/14, Essay, Hinrunde, Kommentar abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.