Weitere Ideen: „Dein FCS“ sieht so aus…

Zur Aktion „Dein FCS“ erhalten der Leuchtturm und das FCSBlog weiterhin interessante Einsendungen. Die erste Idee, die wir hier vorgestellt haben, war schon fast ein ausgereiftes Konzept für den Verein. Im zweiten Teil stellen wir mehrere kleinere (und größere) Ideen vor, die von FCS-Fans kamen.

Erneute Kräftebündelung?

Tom schrieb uns via Facebook eine Idee, die wohl nicht unbedingt bei der Mehrheit der Fans auf Gegenliebe stoßen würde, aber auch in der Realität schon mehrmals diskutiert wurde:

1. FC Saarbrücken, SV 07 Elversberg und der FC 08 Homburg sollten ihre Kräfte bündeln und den FC Saarland gründen. Ist meiner Meinung nach die letzte Chance auf Profifußball im Saarland. Dann kommt auch die Politik nicht an einem Saarlandstadion vorbei!!

Imagekampagnen

Eine kleine, feine Idee präsentierte uns ein „fcsverrueckter“:

Buttons ,t-shirts und stickers mit dem motto stadt und saarlandweit….“hilft unserem saarlaendischen traditionsverein fc saarbruecken“…rueckseite „ein leben fuer den fussball“……kleine aktion oft grosse wirkung….
gruesse v.

Stimmung verbessern

Einen selbstkritischen Ansatz auf die Fanszene bezogen ließ uns Sven a.k.a. „unbelehrbar“ zukommen. Er will zuerst eine gute Darstellung der Fans auf den Rängen:

Eins ist klar in den letzten Spielzeiten haben sich Verantwortlich
genauso wie Fans (Stimmung bei Heimspielen) in jeder Hinsicht auf das
neue Stadion berufen. Wie wir heute wissen kommt das nicht. Als erste
Amtshandlung gehört der Vorstand entlassen! Das natürlich einfach
formuliert und sicher mit vielen Risikien verbunden, aber irgendwann
muss eine Änderungen der Geschehnisse herbei geführt werden.
Vielleicht hat das zur Folge das Herr Ostermann abspringt und wirklich
radikal am Etat gespart werden müssste, ich gehe nicht davon aus das
sich jemand findet der die heutigen Zahlen stemmen kann. Es muss
jemand neues mit bedacht an die Spitze dieses Vereins, jemand der
nicht nur von Spieler Herzblut und Kampfeswille einfordert sondern das
selbst als Speerspitze vorlebt. Kein Palavern von wegen Aufstieg in
Liga 2 sondern arbeiten hinsichtlich der Ausrichtung unseres Verein.
Jemanden der sich Gedanken macht wie der Verein und der Fussball
auszusehen hat und danach die Personalentscheidungen trifft! Wir
hatten mit Dieter Ferner zumindest eine Identifikationsfigur, wie das
endete wissen wir. Aber genau das war der Ansatz, nicht weil Ferner
alles weiß und kann, sondern weil sein Wort selbst bei dem größten
Trottel ankam und gleichsam ein immenses Vertrauen da war. Es ist
abwegig und eigentlich nicht vollziehbar aber Ferner wäre ein
Präsident, aber wahrscheinlich will er das nicht mal selbst……..

Was uns Fans angeht, die stille im Stadion ist zumindest für mich seit
langem fast unerträglich bzw. es macht einen traurig. Wie gesagt, mit
dem neuen Stadion sollte sich alles ändern……..neues Stadion ist
aber nicht und so wie momentan das Echo zu deuten ist stecken wir in
einer noch tieferen Depression. Die Abstiegsränge sind aber nicht mehr
so weit entfernt und so wirklich Stabil wirkt unsere Mannschaft auch
nicht wirklich. Es liegt zumindest im Bereich des Möglichen, dass
diese Saison wirklich im totalen Desaster endet. Das muss verhindert
werden, mit allen verfügbaren mitteln. Wäre ich ab morgen Präsident,
würde ich ein Waschechte Blau Schwarze Wand ausrufen und neben den
Tribünen gäbe es zumindest mal für das nächste Heimspiel
ausschliesslich karten für die 3 E Blöcke! Für dieses Spiel würde ich
noch 1000 Tickets zusätzlich im Volk verteilen. Der Effekt ist klar,
jede Wette das da Stimmung aufkommt und mit der Stimmung vielleicht
auch die Lust der Leute zurück auf einen Support der lange nicht mehr
existiert. Klar maulen erstmal viele (ich hann schunn immer im FBlock
gestann oder im C Block und und und. Aber ein Spiel in dem es keine
andere Wahl als der EBlock gibt – halbwegs gefüllt- könnte das
vielleicht ändern.  Der Verein könnte aus den jüngeren Ereignissen (
kein Stadionbau) damit eine Aktion starten die ganz gewiss Echo
bekommt. Sei Teil der Blau Schwarzen Wand, am besten noch per Radio
Spots. Ein klares Signal für Spieler, Fans und jeden der es wissen
will, ihr kriegt uns nicht unter, wir haben noch was im Köcher. Der
Verein kann zeigen das er lebt, die Fans können zeigen das sie noch
Mumm in den Knochen haben und wenns gut läuft  überträgt sich das auch
auf die Mannschaft und in die Medienwelt.

 

Scouting als Erfolgsmittel?

Zu guter Letzt ein Vorschlag von Claude Burgard:

Wer soll den Verein führen?
Da momentan kein anderer ernstzunehmender (Grüße nach Luxemburg) sein Interesse an dem Amt geäußert hat wäre mein Vorschlag hierzu Horst Hinschberger.

Was sollte der Verein tun, um sportlich vorwärts zu kommen?
Die Runde versuchen ohne einen Abstieg zu Ende zu spielen. Kommendes Jahr sollte man sich von vielen Spielern trennen und einen Neuanfang wagen. Früher hatte der FCS ein ziemlich gutes Scouting (Wynalda, Choji, Ziebert), vielleicht könnte man auf diesem Wege mal wieder ein paar Talente zum FCS holen.
Ziel sollte es sein eine Mannschaft auf die Beine zu stellen, die möglichst wenig mit dem Abstieg zu tun haben sollte, und keine finanziellen Risiken mit sich bringt.
Vielleicht gelingt uns aus einer jungen, talentieren und hungrigen Truppe eine Überraschungsmannschaft zu formen.

Wie kann der Verein neue Sponsoren gewinnen?
Sorry, aber mit den aktuellen Gegebenheiten sind die Möglichkeiten stark begrenzt.
Man könnte auf der Homepage die Kontaktaufnahme zu den Entscheidungsträgern erleichtern. Vielmehr fällt mir hier auch nicht ein (eine Ausgliederung an einen Vermarkter halte ich erst dann für sinnvoll, wenn die Marke 1.FCS ihren Wert gesteigert hat)

Habt Ihr ein Modell?
Gute Leute in den Gremien. Weniger Politiker. Keine finanziellen Kraftakte wie Osnabrück und Co wagen.

Die Reihe wird fortgesetzt, auch weiterhin nehmen wir gerne Vorschläge entgegen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dein FCS, Verein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.