Le foot-zapping du 17 septembre

Neues Blog, neue Rubrik, neues Glück – mehrmals habe ich ja in einigen von meinen Blogs versucht, so etwas wie eine „Rundschau“ oder ähnliches zu etablieren. Hat nicht geklappt. Wahrscheinlich bin ich ein zu unbeständiger Leser oder zu faul oder schreib am Ende doch lieber selber dann zwanghaft einen Vor- oder Nachbericht zu einem FCS-Spiel. Nun denn, ich versuch es mal wieder mit dem neuen „foot-zapping“. Heute mit der TSG Rogon, einem beleidigten DFB und, na klar, Journalisten.

Zum Blonden Engel – Die Lektion aus einem Interview, das es vielleicht nicht gab mit einem Mann, den es vielleicht nicht gibt.

Über das Interview mit einem schwulen Fußballer wurde sehr viel geschrieben, die bekannteste deutsche Publikation unter dem Label „Fußballkultur“, 11 Freunde, warf dem fluter vor, einen Fake veröffentlicht zu haben. Beim Blonden Engel wird die Lektion der ganzen Geschicht‘ noch mal deutlich: „Genauso wie der Vorwurf, dass das ganze Interview nur aus Klischees bestehe. Da fällt mir glatt das Wurstbrot in die Tastatur: Ein Sportlerinterview, das nur aus Klischees besteht! Ich könnte nur überraschter sein, wenn durch mein Küchenfenster Elvis aus einem Ufo grüßen würde.“

SOS Ligue 2 – Supporters en lutte contre la marchandisation du football (französisch)

Im französischen Unterhaus gibt es derzeit sechs verschiedene Anstoßzeiten. Dagegen wollen nun Fans, Offizielle, Prominente und viele andere protestieren.

11 Freunde – Zu den Ermittlungen gegen Anti-DFB-Plakate

Zutreffende Worte zu der Skandalisierung der Anti-DFB-Plakate in deutschen Stadien. Punkt für das Magazin für Fußballkultur an dieser Stelle.

Transparent/Publikative.org – Fußballfans und Medien: Ein schwieriges Verhältnis

Auf Publikative.org gibt es diesen Artikel, den ich bereits zuvor im neuen Transparent (Rezension folgt demnächst im Blog) las. Viel Wahres steht darin geschrieben, was ich auch aus eigener Perspektive als Fan, der auch journalistisch tätig ist, bestätigen kann. Journalisten holen zu wenig Infos von Fans ein und vernachlässigen ihr Handwerk aufgrund von Sachzwängen. Die Fans – hier hätte der Artikel noch länger sein können – schaffen es aber auch nicht mehr, Gegendarstellungen zu platzieren. Viele haben den Journalisten zum Feindbild erhoben, ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

1899-forum.de TSG Rogon

Zum Abschluss verweise ich mal auf einen interessanten Beitrag in einem Fanforum der TSG Hoffenheim. Nein, selbst gediegene Gegner des Modells Hoffenheim sollten hier mal so viel Mut aufbringen und dranbleiben. Der Beitrag eines Users ist zwar letztlich nur Indizienkette, betrifft aber ein Phänomen, wie es auch andere Vereine betrifft: Spielerberater nehmen Einfluss auf das sportliche Geschehen.

Bis zum nächsten foot-zapping!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Über den Tellerrand, Presse, Zapping abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.