Drittliga-Blogs: Portus Hardcore

Trotz etwas längerer Pause – die Drittliga-Blogs sind nicht vergessen. Und es wäre auch mehr als enttäuschend gewesen, wenn der Karlsruher SC, einer der traditionsreicheren Gegner der Liga, nicht in der Blogliga mitspielen würde. Portus Hardcore ist dabei nicht nur ein würdiger Vertreter des KSC, sondern ganz nebenbei auch ein – der Name deutet es an – Musikblog.

Das FCSBlog 2.0: Stell Dich mal kurz vor.

Portus Hardcore: Du willst hier sicher nicht wissen ob ich verliebt, verlobt, verheiratet bin. 20 Jahre habe ich nun schon eine Dauerkarte beim KSC und damit viele Höhen und noch mehr Tiefen erlebt. Mit 16 stand ich zum ersten Mal im D-Block, dann ging es über den L-Block in den A1, wo ich mit paar alten Freunden heute stehe. Habe die Anfänge der Ultrabewegung in Karlsruhe aktiv mitbegleitet und bin der Szene heute immer noch freundschaftlich verbunden.
Der Blogname ergibt sich aus meinem Spitznamen „Mad“ und dass ich eben der „Onkel“ bin, der euch Geschichten erzählt.

Weg von Klischeefragen wie „Wie hardcore ist der KSC?“ mal was praktisches: Was sind die Unterschiede zwischen dem „Schreiben über Musik“ und dem „Schreiben über Fußball“?

Beim Fußball musst du oft über eigene Niederlagen schreiben, wenn du ihn so liebst wie ich. Dies ist beim Schreiben über Musik anders. Bei Konzerten gibt es meist nur Gewinner. Das Schreiben über Fußball dient mir auch als Ventil um „Frust“ abzubauen. Dagegen schreibe ich über Musik aus reiner Lust und Freude.

Der KSC hat es innerhalb von knapp 12 Jahren von der Regionalliga zurück in die Bundesliga und nun wieder in die Dritte Liga geschafft. „Wie geht sowas?“, fragt der interessierte Saarbrücker sich da.

Willst du ein Buch schreiben?
Dies ist in 3 Sätzen nicht zu erklären, wenn es überhaupt zu erklären ist. Um es mal auf einen Nenner zu bringen was den Misserfolg der letzten 3 Jahre angeht: „Im Erfolg werden die größten Fehler gemacht“, so auch bei uns geschehen und leider sind es immer wieder dieselben. Strukturelle Probleme wurden zu lange nicht angegangen, verheerende Personalentscheidungen (auf und neben dem Platz, heute als auch vor 12/13 Jahren) getroffen und dann kommt beim Fußball eben immer noch dazu, dass du auch ein wenig Glück brauchst, welches uns nicht so hold ist.
Der Aufstieg in Liga 1 hat aber auch gezeigt was in Karlsruhe und bei vielen anderen ähnlich aufgestellten Vereinen möglich ist, wenn einige Dinge einfach passen und du eine Mannschaft an den Start bringst die funktioniert.
Fußball ist für die meisten Vereine eine Achterbahn. Wir waren zwischenzeitlich wieder ganz oben, jetzt ganz unten. Da spielen zu viele Faktoren eine Rolle und letztlich ist es eben einfach auch Sport, der von Menschen betrieben wird und damit ein Stück weit nicht immer kalkulierbar ist.

Ähnlich wie der Saarbrücker Ludwigspark ist der Karlsruher Wildpark ja ein traditionsreiches Stadion, dessen Gestalt im Laufe der Zeit weitestgehend erhalten geblieben ist. Wie lange noch?

Wahrscheinlich zu lange! Ich bin ein Traditionalist, aber in Karlsruhe muss sich in der Stadionfrage etwas tun, wenn man einigermaßen erfolgreichen Profifußball in der Stadt haben möchte.
Ein Umbau des Wildparks wäre für mich die beste Lösung, dann könnte man Tradition und Moderne verbinden. Leider sehe ich in der politischen Landschaft dafür momentan wenig Chancen. Der Standort im Wald mit dem schönen Fußweg durch den Schlossgarten hat schon was und unterscheidet sich so wunderbar von den ganzen Arenen auf der grünen Wiese.
Die Aschenbahn muss weg, denn dies ist ein Stimmungskiller und die Leute auf diesen Plätzen sehen eben auch nicht gut aufs Spielfeld. 25.000 Plätze, davon 10.000 Stehplätze und alle überdacht, wären völlig ausreichend, wenn man die sportliche Situation betrachtet.

(Für mich persönlich ist der Wildpark völlig in Ordnung, aber die Zeiten haben sich eben geändert und da muss sich eine Stadt überlegen ob sie in den Fußballstandort Karlsruhe investieren will. Hätte man hier viel früher reagiert wären wir vlt. jetzt schon in einem modernisierten Wildpark und für alle Beteiligten wäre es kostengünstiger geworden. Aber vorausschauendes Denken war noch nie Karlsruher Stärke.)

Zum Abschluss: Welche Rolle wird der KSC in seiner ersten Drittligasaison spielen?

Wir werden bis zum Schluss um den Aufstieg mitspielen, ob es dann reicht…..who knows?

Zum Vervollständigen:
Wenn meine Mannschaft 2011/12 ein Film war, dann:

Hangover 2 – die 2 nur deshalb weil es für mich der 2.Abstieg in die Drittklassigkeit ist.
Der Kater danach ist noch nicht ganz weg.

Auf diesen Verein freue ich mich 2012/13 am Meisten:

Bayern München im DFB-Pokalfinale!

Auf diesen Verein freue ich mich 2012/13 überhaupt nicht:

Die Antwort VFB II ist hier fast etwas zu billig, aber eigentlich ist es so…….

Wer steigt 2012/13 höchst wahrscheinlich in die 2. Liga auf?

Heidenheim ganz sicher, dann gibt’s 4-5 Mannschaften die oben bis zum Ende dabei sind.
Wir werden ein Kandidat davon sein.

Und wer muss ab in eine der 26 Regionalligen?

Für Babelsberg wird’s wieder eng und sicher auch für die Stuttgarter Kickers mit unserem Europapokalhelden Dirk Schuster. Unterhaching sehe ich auch stark gefährdet.

Moderne Fußballarena oder Betonschüssel mit Flair?

Moderne Fußballarena mit Flair bitte wenn’s geht.
(Haben die Betonschüsseln wirklich immer Flair oder verklären wir da nicht einiges?)

In zwei Jahren ist die 3. Liga…

……nicht mehr die Klasse in der mein KSC spielt!

Relegation ist ja…

….leider geil, da es ein unheimlicher Nervenkitzel ist.

Andere Fußball-Blogs sind…

http://hagelundgranaten.wordpress.com/

Wenn Fußball nicht mein Sport wäre, dann…

….hätte ich mir viele Nerven gespart, wäre aber auch um viele tolle Erfahrungen ärmer.

Der Dank geht nach Karlsruhe, auch wenn die drei Punkte am 2. September – also nicht allzu langer Zeit – die entgegengesetzte Richtung nehmen werden. Zumindest, wenn es nach mir ginge. Allen Bloglesern sei jedenfalls Portus Hardcore empfohlen – auch als notwendiger Blick über den eigenen Tellerrand.

Link-Tipp: http://onkelmad.blog.de/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3. Liga, Über den Tellerrand, Blogvorstellung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.